welcome to NZ!

So da bin ich! angekommen in Neuseeland. ich geb euch mal n paar einblicke in mein "reisetagebuch":

zur erklaerung: ich bin jetzt schon 2 monate hier und hab auch n paar leute kennengelernt. also um nich immer wieder erklaeren zu muessen wer wer ist hier die wichtigsten namen:

Debbie=Gastmutter; Graeme=Gastvater; Nicole=Gastschwester(22) ; Michelle= Gastschwester(20); Brooke= Freund von Michelle; Roberta=brasilianische Gastschwester; Linda=Schwester von Debbie; Bill+Evelyn= Eltern von Debbie; Morgane=franzoesische Austauschschuelerin in meiner Stufe; Romain=typ aus mauritius (vor 4 jahren nach nz gezogen); Sam=kiwi (urspr. aus australien); Nik=kiwi; John=kiwi; Jenny=deutsche; johannes,anton,christian,finn-ole=deutsche; tanya=kiwi (urspr. aus russland)

19.7.08: Bin endlich da. Debbie und Roberta haben mich morgens am flughafen abgeholt. es war ziemlich neblig und kalt, aber als ich dann im haus war und das feuer im kamin gesehen hab, gings mir gleich besser. Roberta ist mit mir in die stadt gefahren um mir die wichtigsten sachen zu zeigen und mein abo fuer die oeffentlichen verkehrsmittel zu holen (=metrocard). daheim hab ich dann versucht das wirrwarr in meinem koffer in meinem schrank logisch zu sortieren. nach dem abendessen um 6(!) hat dann der jetlag zugeschlagen und ich bin ins bett!

20.7.08: lange schlafen konnte ich irgendwie nicht, aber besser wie gar nichts. war am nachmittag mit Debbie, Graeme, Michelle und Brooke im Antarctic Centre. von christchurch aus fliegen naemlich die ganzen flugzeuge in die Antarktis und das centre is echt ganz nett gemacht. es gibt pinguine, nen simulierten eissturm und so ein lustiges antarktisfahrzeug, das hinter dem centre im matsch rumfaehrt. schaukelt ganz schoen. war nach dem tag dann fix und fertig und bin wieder so um 6, vllt halb 7, ins bett.

21.7.08: haette nie gedacht, dass ich das mal sagen werde, aber: "endlich schule!" ja gut wirklich unterricht hatte ich noch nich. musste heute meine kurse waehlen: englisch, tourism, french, business management, hospitality, nz history. ich haette auch gern noch 5 faecher mehr genommen, weil sich alles so spannend anhoert! hab heute auch meinen email-buddy christian zum ersten mal gesehn. netter kerl. ausser mir ist noch morgane in der 13. alle anderen sind in der 12. is auch gar nich so schlecht, weil ich dann hoffentlich mehr kiwis kennenlern.

22.7.08: heute haben wir erst spannende beitraege ueber die schuluniform gehoert (die ich ja zum glueck nich tragen muss) und dann ueber die kriminalitaet in christchurch und wo wir abends nich hingehn sollten. natuerlich auch was wir nich machen duerfen (z.b. alkohol trinken, drogen nehmen, auto fahren,...). danach gings dann ab in bus zur stadtrundfahrt. es war richtig schoenes wetter und wir hatten ne super aussicht von den huegeln. also in christchurch gibts zwischen hafen und stadtzentrum so huegel von denen aus man einen genialen blick ueber die stadt, das meer und die suedlichen alpen im hintergrund hat! einfach unbeschreiblich schoen! wir haben dann am strand mittagspause gemacht und sind wieder zurueck richtung schule. dort angekommen, musste ich meinen weg ganz alleine nach hause finden. heisst soviel wie 30 min laufen oder 2 busse nehmen. ich hab mich fuers laufen entschieden... bin dann auch nach 1 stunde und ca. 1000 umwegen angekommen. jetz weis ich wenigstens wie ich laufen muss.hab mir heute auch meine neue sim-karte fuers handy geholt. als ich dann um kurz vor 6 wieder heim bin, wars schon stockdunkel...

23.7.08: es gab ein paar probleme mit meiner kurswahl und meine faecher sind jetz: englisch, tourism, business management, french und irgendwas mit computern fuer anfaenger. bin mal gespannt wie das so ist. leider hat hospitality nich in meinen stundenplan gepasst. ja und dann musste ich auch schon in unterricht. als erstes french. ja gut zugegeben das level hier entspricht unserer klasse 9, aber besser als ganz verlernen ises allemal. danach pause und tourism. oh klasse ich hab tourism in nem computerraum und keiner arbeitet, was er soll, sondern schaut seine mails durch. auch nich schlecht, kann ich schon schaun was mir alle so schreiben. nachmittags dann noch study (1 std. dumm rumsitzen) und englisch. englisch ist richtig gut. der lehrer scheint recht locker und lustig zu sein. wir fangen bald mit othello von shakespear an... mal schaun wieviel ich davon versteh. hab mich heute auch fuer den ersten skitrip am wochenende angemeldet. wird hoffentlichgut, weil ich den schnee schon von hier sehen kann! na neisisch? war nach der schule dann noch mit johannes, christian und anton in der riccarton mall (2. groesste in ganz nz und gleich bei mir um die ecke). da gibts alles moegliche von klamotten ueber schuhe bis zu essen. na ja so riesig ist sie dann auch wieder nich. inetwa so gross wie das breuningerland in sindelfingen, oder ein bissle kleiner.

24.7.08: der 1. "normale" schultag. und das beste: er hat erst um 9.40 angefangen! koennt ihr euch das vorstellen? na ja ich wollte auf keinen fall zu spaet kommen und hab meinen wecker auf 8 gestellt, aber dafuer hatte ich fast ne stunde zeit zum fruehstuecken... als erstes dann englisch. also othello ist schon n ordentliches stueck arbeit, aber ich bin nich die einzige, die fast nichts versteht. das is so altes englisch, dass die kiwis manches gar nich verstehen! aber wir besprechen immer alles und danach versteh ich dann auch das meiste. nach englisch hatte ich dann das erste mal business management. das is richtig lustig. also die ham noch so ein projekt vom letzten term fertiggestellt und ich durfte einfach so n bissle im internet surfen. die lehrerin is total nett, recht jung und kommt aus irland. die ganze klasse lacht sie immer wegen ihrem dialekt aus... manches hoert sich aber auch echt lustig an. nach der mittagspause gings dann mit french weiter. wir machen hier jede stunde was anderes. is n bissle verwirrend, aber passt schon soweit. die aussprache von den kiwis is so lustig. ich koennt mich jedes mal kringeln vor lachen! nach french dann schluss, weil ich eine study stunde hatte. fang langsam schon an auf englisch zu denken...

25.7.08: wieder ein ganz normaler schultag, dachte ich jedenfalls. dass ich in franz ca. 1 satz in franzoesisch sag un den rest in englisch, wusste ich ja schon, aber mein toller computerkurs fuer absolute anfaenger hat sich als besserer kurs rausgestellt, der sachen macht, von denen ich noch nie was gehoert hab. also ganz schnell kurse wechseln! hab jetz outdoor education. hoert sich ganz lustig an mit klettern und mountainbiking. hoffentlich verletz ich mich nich. aber jetz nichts wie nachhause. wochenende!

26.7.08: ich wusste gar nich wie unglaublich faul ich sein kann. na ja so schlimm wars auch nich, aber einkaufen und shoppen is nich wirklich viel. vor allem wenn man mit dem auto 2 meter vor dem laden haelt... macht hier jeder so. ausserdem hat hier jedes familienmitglied ab 16 ein eigenes auto. koennte man mal in dtl. einfuehren, oder? jetz muss ich aber ausschlafen, weils morgen skifahren geht!

27.7.08: 7 uhr an der schule: 40 erwartungsvolle schueler, 3 lehrer und 1 bus fertig zur abfahrt zum mt hutt. als wir nach 2,5 stunden fahrt (der busfahrer hat ne stunde fuer die schneeketten gebraucht) dann ausm bus ausgestiegen sind, ham wir nichmal 20 meter weit gesehn. nebel, wind und kalt um mein erstes skierlebnis hier zu beschreiben! wenigstens durfte ich bei meinen gasteltern nach dem tag in den whirlpool huepfen. leute, das ist sooooooooviel besser als ein normaler pool!

19.9.08 00:36, kommentieren